Erstes Cream-Konzert seit 36 Jahren

10. Mai 2005, 21:48
3 Postings

Clapton, Bruce und Baker in der Royal Albert Hall umjubelt

London - Die legendäre Rockgruppe Cream hat am Montagabend ihr erstes Konzert seit ihrer Auflösung vor 36 Jahren gegeben. Es war der Auftakt von vier Auftritten in der Londoner Royal Albert Hall, in der 1968 Eric Clapton, Jack Bruce und Ginger Baker auch ihr Abschlusskonzert gegeben hatten.

Auf den Eintrittskarten standen Preise von 50, 75 und 125 Pfund (73,9; 110,9 und 185 Euro), die Shows waren aber binnen Minuten ausverkauft und danach boten Vermittler Tickets für bis zu 1.700 Pfund (2.514 Euro) an. In Anzeigen wurden selbst für Stehplatzkarten 350 Pfund verlangt. Viele Fans waren aus den USA zum ersten Konzert eingeflogen, hieß es in einer Meldung der britischen Nachrichtenagentur PA.

Bis zu ihrer Trennung 1968 hatten Gitarrist Clapton, Bassist Bruce und Schlagzeuger Baker drei Alben veröffentlicht, die allesamt als Meilensteine in die Rockgeschichte eingingen. Der inzwischen 60-jährige Clapton soll der Reunion vor allem wegen der sich verschlechternden Gesundheit seiner Kollegen zugestimmt haben: Bruce, 62, hatte kürzlich eine Lebertransplantation, und der 65-jährige Baker leidet an Arthritis.

Davon war dem Trio nichts anzumerken, als es das zweistündige Konzert inmitten von Ovationen mit "I'm So Glad" eröffnete. Zwei Stunden spielte es sich durch Hits wie "White Room", "Spoonful" und "Crossroads". Nach drei Liedern rief Clapton: "Danke, dass ihr 36 Jahre gewartet habt!" Unter dem Jubel der Menge setzte er hinzu: "Wir spielen heute wahrscheinlich alles, was wir kennen - und solange wir können."

In den 60er Jahren war Cream für lange Improvisationen bekannt, die Clapton kürzlich damit erklärte, das Trio sei auf der Bühne oft so bekifft gewesen, dass es vorübergehend vergessen habe, was es gerade gespielt habe. Da sei halt so lange improvisiert worden, bis es ihnen wieder eingefallen sei. Am Montagabend waren die Songs kürzer.

Nach der Trennung gründete Clapton die Gruppen Blind Faith und Derek & The Dominoes, bevor er seine erfolgreiche Solokarriere begann. Bruce und Baker veröffentlichten über die Jahre etliche Alben, erreichten aber nicht wieder den Erfolg wie mit Cream. Vor dem Reunion-Konzert in der Albert Hall stand das Trio nur 1993 bei der Aufnahme Creams in die Rock'n'Roll Hall of Fame gemeinsam auf der Bühne. (APA/AP)

Share if you care.