Fingerabdrücke Adolf Eichmanns an Yad Vashem übergeben

9. Mai 2005, 12:06
posten

Israelische Polizei hatte sie über 40 Jahre lang verwahrt - Übergabe in Form einer offiziellen Zeremonie

Jerusalem - Nach mehr als 40 Jahren übergibt die israelische Polizei die Fingerabdrücke von Adolf Eichmann an das Holocaust-Museum Yad Vashem. Auch das Verbrecherfoto des SS-Obersturmbannführer wird künftig dort verwahrt, wie Polizei und Museumsdirektion am Montag in Jerusalem mitteilten. Beide Dokumente sollten am Dienstag in einer offiziellen Zeremonie übergeben werden.

"Wir haben die Unterlagen in den vergangenen 40 Jahren in unserem Labor aufbewahrt", sagte der Leiter der polizeilichen Forensik, Asi Sadok, der Tageszeitung "Jerusalem Post". "Wir hatten das Gefühl, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um sie an Yad Vashem zu übergeben." In der Gedenkstätte war Mitte März ein neuer Museumsflügel eröffnet worden.

Eichmann, der für die Umsetzung der so genannten Endlösung zur Ermordung der Juden verantwortlich war, wurde 1960 in Argentinien gefasst und nach Israel entführt. Dort wurde er zum Tode verurteilt und 1962 hingerichtet.(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Archivbild von Adolf Eichmann aus dem Jahr 1961

Share if you care.