Italien: Grabräuber erbeuteten Schmuck im Wert von 10.000 Euro

4. Mai 2005, 08:38
3 Postings

Mumifizierter Leiche Ringe und Armbänder gestohlen

Rom - Räuber haben in Italien das Grab einer vor 15 Jahren verstorbenen Frau geöffnet und Schmuck im Wert von 10.000 Euro gestohlen. Unbekannte schändeten das Grab auf dem Friedhof von Ronco Canavese im Nordwesten des Landes und nahmen der mumifizierten Leiche Ringe, Ketten, Ohrringe und Armbänder ab, wie die Nachrichtenagentur ANSA am Montag berichtete.

Der Ehemann der Verstorbenen, ein örtlicher Juwelier, hatte nach dem Krebstod seiner Frau darauf bestanden, dass diese mit ihrem Schmuck begraben werde: Die Verstorbene habe es "geliebt, elegant und von schönen Dingen umgeben zu sein". "Ich hätte nie gedacht, dass jemand so etwas Schlimmes tun würde, nur um an ein bisschen Gold zu kommen", empörte er sich nach dem Grabraub. (APA/AFP)

Share if you care.