BVB treibt Umbruch voran: Satte Gehaltsreduktion

18. Mai 2005, 11:37
9 Postings

Damit kein Luxuskader möglich, aber Klubchef verspricht: "Werden gute Mannschaft haben"

Dortmund - Der deutsche Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund treibt seine Neustrukturierung voran, ohne dabei den Weg der Konsolidierung zu verlassen. BVB-Präsident Reinhard Rauball stellte am Montag die personelle Planungen und die maßvollen Investitionen für die nächste Saison vor. Wichtigster Punkt: Die Kosten für den Profi-Kader sollen weiter von derzeit 35 auf 28 Mio. Euro reduziert werden. "Damit ist kein Luxuskader möglich", sagte Rauball.

Es sei ein erheblicher Umbruch, dennoch werde man wieder eine gute Mannschaft haben, fügte der Klubchef hinzu. Auf dem Transfermarkt wurden bisher Delron Buckley (Arminia Bielefeld) und Philipp Degen (FC Basel) eingekauft, die Leihgabe Ebi Smolarek (Feyenoord Rotterdam) wurde fix erworben. Dazu soll Tormann Bernd Meier (LR Ahlen) kommen. Definitiv verlassen werden den BVB Keeper Warmuz, Oliseh, Bergdölmo, Demel, Thiago und Metzelder.(APA/dpa)

Share if you care.