Fluss zu neuem Leben erweckt

9. Mai 2005, 11:26
posten
Als "Krönung des Österreich-Tages" bezeichnete Wirtschaftsminister Martin Bartenstein die diesjährige Verleihung der Energy Globe Awards auf der diesjährigen Expo in Aichi/Japan. Prämiert wurden am vergangenen Mittwoch Projekte, die sich für die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen engagieren. Die Verleihung der durch den Gmundner Wolfgang Neumann initiierten Umweltpreise stand im Einklang mit dem Motto der Weltausstellung Wisdom of Nature ("Weisheit der Natur"). Die Preise gingen an Projekte aus Brasilien, China, Deutschland, Pakistan, den Arabischen Emiraten und der Schweiz. Barteinstein überreichte den Hauptpreis aus der Kategorie Wasser an Zhu Shiqing aus Schanghai. Durch das chinesische Projekt konnte der Ende der neunziger Jahre aufgrund massiver Abwasserbelastung für tot erklärte Suzhou-Fluss wieder zu neuem Leben erweckt werden. Die diesjährigen Gewinner der Kategorien Feuer, Wasser, Erde, Luft und Jugend konnten sich gegenüber 600 Mitbewerbern durchsetzen und wurden u. a. von den Vereinten Nationen vorgeschlagen. Die Energy Globe Awards sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Die Preisgelder werden zum Teil von der Wirtschaftskammer sowie durch Wirtschafts- und Lebensministerium zur Verfügung gestellt. (harl/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 2. 5. 2005)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Martin Bartenstein beim Rodeln auf der Holz-Slope im Österreich-Haus auf der EXPO in Aichi

Share if you care.