Immofinanz kaufte 1550 Wohnungen in Berlin

13. Mai 2005, 19:15
1 Posting

Insgesamt 80 Millionen Euro investiert - Deutschland-Portfolio soll 2005/06 auf mehr als eine Millionen Quadratmeter aufgestockt werden

Wien - Die Immofinanz Immobilien Anlagen AG hat einen ersten, großen Schritt auf den deutschen Wohnungsmarkt realisiert. In Berlin wurde die Berliner Immobiliengesellschaft Tefag erworben, die über ein Portfolio mit 1.400 Wohnungen und 105.000 m2 Gesamtnutzfläche verfügt.

Zusammen mit zwei bereits vor einigen Wochen erworbenen Objekten umfasst das Portfolio der Immofinanz in Berlin nun bereits 1.550 Wohnungen mit 115.000 m2, teilte das Unternehmen heute, Montag, mit.

Durchwegs gute Lage

Insgesamt habe die Immofinanz damit rund 80 Mio. Euro auf dem Berliner Wohnungsmarkt investiert. Die erworbenen Objekte liegen durchwegs in guter Lage in den Bezirken Tempelhof (mehr als 50 Prozent), Charlottenburg, Steglitz und Reinickendorf. Der Vermietungsgrad betrage hervorragende 98 Prozent.

Für Vorstandsvorsitzenden Karl Petrikovics ist diese Akquisition ein wichtiger Meilenstein beim Ausbau des Immofinanz-Portfolios in Mitteleuropa. "Wir haben die gesamte Region als unseren neuen Heimmarkt definiert und im Rahmen dieses Gesamtkonzepts ist der deutsche Wohnungsmarkt für uns von großem Interesse."

Generell betrachte die Immofinanz die Aussichten für den deutschen Immobilienmarkt mit großem Optimismus, da der Markt auf die aktuellen wirtschaftlichen Probleme völlig überzogen reagiere. Daraus resultierten exzellente Kaufgelegenheiten in allen Segmenten - Büro, Einzelhandel, Logistik und Wohnen.

Attraktive Preise

Zu so attraktiven Preisen wie jetzt werde man kaum je wieder eine starke Position auf dem wichtigsten Immobilienmarkt in Kontinentaleuropa aufbauen können. Die Renditen, die derzeit mit Wohnungen in Deutschland erzielt werden könnten, lägen sogar über dem Niveau bei Büroobjekten in zentraleuropäischen Märkten wie Tschechien und Ungarn.

Nach dem Zukauf in Berlin besitzt die Immofinanz in Deutschland 38 Objekte mit 502.412 m2 Gesamtnutzfläche, bzw. ist an diesen beteiligt. Im Wirtschaftsjahr 2005/06 (per 30. April) soll das Portfolio auf mehr als eine Million Quadratmeter aufgestockt werden. (APA)

Link

Immofinanz
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.