Demonstration von Atomwaffengegnern in New York

27. Mai 2005, 16:59
posten

40.000 Menschen stellen sich zu Peace-Zeichen zusammen

New York - Am Vorabend der UNO-Konferenz zum Atomwaffensperrvertrag haben mehrere zehntausend Menschen in New York für eine Ächtung jeglicher Nuklearrüstung demonstriert. Die Teilnehmer erinnerten an den Abwurf der US-amerikanischen Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki im Jahr 1945. Für die Überlebenden sei die Welt seitdem eine einzige Familie, sagte der Bürgermeister von Hiroshima, Tadatoshi Akiba. Die Demonstranten, nach Angaben der Veranstalter rund 40.000, stellten sich im Central Park zu einem Peace-Zeichen zusammen.

Am Sitz der Vereinten Nationen beginnt am Montag die alle fünf Jahre auf dem Programm stehende Überprüfung des Atomwaffensperrvertrags. Der 1970 in Kraft getretene Vertrag verpflichtet die fünf offiziellen Atomwaffenstaaten USA, Russland, Großbritannien, Frankreich und China, auf eine vollständige Abschaffung ihrer Nuklearwaffen hinzuwirken und kein atomwaffenfähiges Material an andere Staaten zu übergeben. Die anderen Unterzeichnerstaaten haben zugesichert, nicht nach Atomwaffen zu streben. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.