Äthiopien: Mehr als 130 Tote bei Überschwemmungen

4. Mai 2005, 17:14
posten

Über 218.000 Menschen betroffen - Es regnet weiter

Addis Abeba - Bei den schwersten Überschwemmungen im Osten Äthiopiens seit vier Jahrzehnten sind mindestens 134 Menschen ums Leben gekommen, wie die Behörden am Montag mitteilten. Zwar scheine das Schlimmste jetzt vorbei zu sein, sagte der Regierungsbeauftragte Remedan Haji Ahmed in Jijiga, der Hauptstadt der Region Somali.

Doch es regne weiter und die Zahl der Opfer könne noch steigen. Mehr als 218.000 Menschen sind den Angaben zufolge von dem Hochwasser betroffen. Tausende seien obdachlos. Der Fluss Wabe Shebelle war am 23. April nach heftigen Regenfällen über die Ufer getreten und hatte in 40 Dörfern schwere Verwüstungen angerichtet. (APA/AP)

Share if you care.