Sechs Tote bei Familientragödie in Baden-Württemberg

2. Mai 2005, 21:34
3 Postings

Vater erschoss seine Frau, zwei Kinder und seine Eltern - Dann Selbstmord - Täter hinterließ Abschiedsbrief

Lörrach - Ein 41-Jähriger erschoss am Samstag in Rheinfelden seine Frau, die beiden gemeinsamen Kinder und seine Eltern. Anschließend versuchte er Selbstmord zu begehen. Er überlebte schwer verletzt, starb aber am Sonntag trotz einer Notoperation. Der Mann hinterließ einen Abschiedsbrief, aus dem hervorging, dass er die Tat geplant hatte. Seine Frau hatte ihn Anfang des Jahres verlassen und wollte sich scheiden lassen.

Täter rief Polizei

Der Täter benachrichtigte selbst die Polizei. Dort ging am Samstag um 18.12 Uhr ein Anruf des 41-Jährigen ein, der die Beamten bat zu kommen. Auf die Frage "Was ist los" antwortete er: "Das werden Sie dann schon sehen." Die Polizei fand die Tür des Einfamilienhauses verschlossen vor. Aber es steckte ein Schlüssel. In den Betten lagen die Leichen der 30 Jahre alten Ehefrau, des vierjährigen Sohnes und der sieben Jahre alten Tochter. Zudem lagen der 79-jährige Vater des Täters und die 74-jährige Mutter tot in ihrem Schlafzimmer.

Neben dem vorerst lebensgefährlich verletzten Täter stellten die Beamten einen Revolver sicher. Der Mann hatte die Waffe gegen sich selbst gerichtet, nachdem er die Polizei verständigt hatte. Aus dem Abschiedsbrief gehe hervor, dass der Mann verzweifelt gewesen sei und Angst vor der bevorstehenden Scheidung gehabt habe, sagte ein Polizeisprecher.

Die Frau war Anfang des Jahres mit den Kindern in eine neue Wohnung gezogen. Sie habe den bisherigen Informationen zufolge einen neuen Freund gehabt; es sei aber noch nicht klar, wie ernst diese Beziehung gewesen sei, hieß es bei der Polizei. Die Kinder waren am Samstag zu Besuch beim Vater. Die Mutter hatte bis 17.00 Uhr gearbeitet und wollte die zwei dann abholen.

In seinem Abschiedsbrief habe der 41-Jährige die Tat angekündigt, sagte der Polizeisprecher. Den Ermittlungen zufolge stelle sich die Tat so dar, dass der Mann zuerst die Kinder und die Eltern erschossen und dann auf die Frau gewartet habe. Ein Nachbar habe gegen 16.30 Uhr einen Schuss gehört, ohne das Geräusch zunächst eindeutig zuordnen zu können. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.