Einige 100 Demonstranten vor der Hofburg

9. Mai 2005, 13:54
5 Postings

Verzetnitsch: Die Menschen wollen einen andere Politik

Wien - Zu Beginn des heute, am 1. Mai, in der Wiener Hofburg stattfindenden "Reformdialog für Wachstum und Beschäftigung" haben sich mehrere hundert Demonstranten vor dem Gebäude eingefunden. "Warum tun sie nichts, Herr Schüssel" und "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" war auf Transparenten zu lesen. Mehrmals wurde die "Internationale" angestimmt. Die Kundgebung dauerte rund eine Viertel Stunde und verlief friedlich.

Mit kräftigen Applaus wurde ÖGB-Chef Fritz Verzetnitsch empfangen, während ÖVP-Klubobmann Willhelm Molterer ausgepfiffen wurde. Verzetnitsch erklärte gegenüber der APA, dass die Menschen "eine andere Politik" wollten und die Demonstranten auf eigenen Antrieb die Gewerkschaftsspitze und die SPÖ zu dem Gipfel begleitet hätten. (APA)

Share if you care.