Noch kein Termin für Österreich-Besuch

13. Mai 2005, 11:40
11 Postings

Erzdiözese: Es gibt keinen "Wettbewerb" zwischen Wien und Salzburg um den Besuch Benedikts XVI.

Wien - "Aus der Luft gegriffen" seien die Mediengerüchte über eine angebliche vatikanische Zusage für einen Kurzbesuch Papst Benedikts XVI. in Salzburg aus Anlass des Mozartjahrs 2006. Und noch absurder sei die Meinung, es gebe einen Wettbewerb zwischen Wien und Salzburg, wohin der Papst früher reist. Dies betonten am Montag laut Kathpress übereinstimmend die Pressereferenten der Erzdiözesen Salzburg und Wien, Karl Roithinger und Erich Leitenberger.

Roithinger sagte im Gespräch mit "Kathpress", dass Erzbischof Alois Kothgasser seinem Gratulationsbrief an Papst Benedikt XVI. die Einladung zu einem "offiziellen oder privaten" Besuch in Salzburg beigefügt habe. Aber es gebe keinerlei vatikanische Zusage. Freilich sei Joseph Ratzinger als Urlaubsgast in Bad Hofgastein immer sehr mit Salzburg verbunden gewesen - "und darüber hinaus war der Geburtsort des Papstes, Marktl am Inn, Salzburger Territorium, als die Erzdiözese Salzburg in vornapoleonischen Zeiten noch ein selbstständiger Staat war".

In den "Salzburger Nachrichten" (SN) wurde am Montag darauf hingewiesen, dass eine mögliche Papstvisite in der Bischofskonferenz besprochen und koordiniert werden müsste. In diesem Zusammenhang gebe es Bestrebungen, einen günstigen Termin zu finden. Nahe liegend sei das Jubiläum "850 Jahre Mariazell" im Jahr 2007. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Erzbischöfe von Wien und Salzburg, Kardinal Christoph Schönborn und Alois Kothgasser, ritterten um den Besuch von Benedikt XVI.

Share if you care.