GAK macht weiter Boden gut

3. Mai 2005, 13:22
9 Postings

Die Roten Teufel siegten in der Südstadt bei der Admira mit 4:1 und sind damit schon Dritte - Bazina erzielte drei Treffer

Maria Enzersdorf - Titelverteidiger GAK ist wieder voll im Meisterschafts-Rennen. Die Grazer kamen am Samstagabend in der 31. Runde der Fußball-T-Mobile-Bundesliga bei der Admira zu einem souveränen 4:1-Auswärtssieg und überholten damit in der Tabelle die drittplatzierten Paschinger, die daheim gegen Salzburg über ein 1:1 nicht hinaus kamen. Mario Bazina war mit drei Treffern in der Südstadt der Mann des Tages.

Der Kroate traf in der 18., 75. und 87. Minute jeweils nach Vorarbeit von Martin Amerhauser. Damit liegt der GAK nun mit 56 Punkten aus 30 Spielen hinter Rapid (59/29) und der Austria (57/29). Pasching folgt ebenfalls mit 56 Zählern aus 30 Partien auf Rang vier, die Admira fiel auf Platz sieben zurück und hält weiters bei 36 Punkten.

Joachim Standfest hatte noch vor der Pause in der 40. Minute für die 2:0-Führung der Rotjacken gesorgt, der eingewechselte Bosko Peraica hatte mit seinem Anschlusstreffer in der 73. Minute nur kurz für Hoffnung unter den Admira-Anhängern gesorgt. Doch zwei weitere Bazina-Tore lassen die GAK-Fans von der erfolgreichen Titelverteidigung träumen. (APA)

  • Admira - GAK 1:4 (0:2)
    Südstadt, 2.500, Sowa.

    Tore: 0:1 (18.) Bazina, 0:2 (40.) Standfest, 1:2 (73.) Peraica, 1:3 (75.) Bazina, 1:4 (87.) Bazina

    Admira: Szamotulski - Osoinik (46. Hatz), Matyus, Kafkas, Labant - Thonhofer (79. E. Kulovits), Ledwon, Bjelica, Lederer (46. Peraica) - Oravec, Janko

    GAK: Schranz - Pötscher, Tokic, Ehmann, Standfest - Bleidelis (79. Plassnegger), Muratovic, Aufhauser (46. Sick), Amerhauser - Bazina, Kollmann (61. Skoro)

    Gelbe Karten: Keine bzw. Amerhauser

    Share if you care.