Stohl auf Sardinien nun Elfter

1. Mai 2005, 15:49
posten

Weltmeister Sebastian Loeb führt nach zwei von drei Etappen knapp eine Minute vor Solberg und steuert der WM-Führung entgegen

Olbia/Sardinien - Manfred Stohl/Ilka Minor haben auf der zweiten Etappe der Sardinien-Rallye im Citroen Xsara WRC wieder einen Platz verloren und sind nun Gesamtelfte. Die Führung nach insgesamt elf Sonderprüfungen behauptete am Samstag der französische Weltmeister Sebastien Loeb im Citroen Xsara vor dem Norweger Petter Solberg im Subaru Impreza (55,2 Sekunden zurück).

Stohl hatte auf Grund seiner Erkrankung die langen Prüfungen von Loelle (30,73 km) und Tandalo (38,77), die je zwei Mal auf dem Programm standen, nur einmal im Training abgefahren und einen lückenhaften Schrieb zur Verfügung.

"Es war so, wie ich es erwartet habe. Einmal sind wir an einem Felsen angeschlagen, da habe ich schon gedacht, ich bin fertig. Ich bin froh, dass ich da bin", sagte Stohl nach der Rückkehr ins Fahrerlager, wo seine Co-Pilotin Ilka Minor aus Anlass ihres 30. Geburtstages mit Blumen und Kuchen empfangen wurde.

Weltmeister Loeb hielt Solberg, seinen ersten Verfolger und den aktuellen WM-Spitzenreiter (ein Punkt voran), auch am Samstag auf Distanz. "Für diese Prüfung hatte ich ein gutes Gefühl. Ich wusste, ich kann Petter schlagen, ich bin sehr zufrieden", so Loeb nach seinem Sieg auf der elften und letzten SP, seinem dritten Tageserfolg. (APA)

Ergebnisse der Italien-Rallye auf Sardinien (5. WM-Lauf) - Stand nach zwei von drei Etappen (11 von 17 Prüfungen):

1. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Citroen Xsara WRC 3:13:44,7 Stunden - 2. Petter Solberg/Philip Mills (NOR/GBR) Subaru Impreza WRC 3:14:39,9 - 3. Harri Rovanperä/Risto Pietiläinen (FIN) Mitsubishi Lancer WRC 3:16:46,1 - 4. Marcus Grönholm/Timo Rautiainen (FIN) Peugeot 307 WRC 3:16:59,3 - 5. Markko Märtin/Michael Park (EST(GBR) Peugeot 307 WRC 3:17:05,2 - 6. Mark Higgins Trevor Agnew (GBR) Ford Focus WRC 3:21:08,5 ... 11. Manfred Stohl/Ilka Minor (AUT) Citroen Xsara WRC 3:22:39,4

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sebastian Loeb auf dem Weg zu seinem dritten Saisonsieg und der WM-Führung.

Share if you care.