Moya musste in Estoril aufgegeben

3. Mai 2005, 15:18
posten

Der Spanier ist nach Federer und Hewitt dritter Ausfall aus den Top Ten für Rom - Melzer gegen Qualifikanten

Estoril/Rom - Carlos Moya musste am Samstag im Halbfinale in Estoril gegen seinen spanischen Landsmann Tommy Robredo beim Stand von 3:6,0:3 aufgeben. Der Weltranglisten-Neunte hatte sich bereits in der zweiten Runde eine Schulterverletzung zugezogen und ist nun auch für das Masters-Series-Turnier in Rom fraglich.

"Ich bin jetzt schon etwas besorgt, was das für ein Problem ist", meinte Moya. Die Verletzung sei im Finish seines Duell mit Juan Carlos Ferrero aufgetaucht. "Schon beim Aufwärmen heute habe ich gemerkt, dass es schwer werden wird, das Match zu beenden, aber ich wollte es probieren."

Verletzte Topspieler

Moya könnte damit nach Lleyton Hewitt und Weltranglistenleader Roger Federer schon der dritte Ausfall aus den Top Ten für Rom sein. Federer hatte wegen Sehnenentzündungen an beiden Füßen seine Teilnahme abgesagt, Hewitt wegen einer Zehenverletzung. Federer will auch erst in der kommenden Woche entscheiden, ob er in der Woche darauf in Hamburg teilnimmt.

Federers Mutter Lynette, die zugleich seine Managerin ist, erklärte, dass der Startverzicht in Rom eine reine Vorsichtsmaßnahme ist: "Schon seit den Australian Open machten die Füße Roger zu schaffen. Die Schmerzen gingen seither nie vollständig weg." Federer hat in diesem Jahr bereits die Masters-Turniere in Indian Wells und Miami gewonnen.

Melzer einziger Österreicher

Aus österreichischer Sicht ist im Hauptbewerb nur Jürgen Melzer vertreten, Stefan Koubek musste wegen einer Verkühlung nach Estoril auch für Rom absagen. Melzer trifft in Runde eins auf einen Qualifikanten, danach könnte er es mit einem der derzeit stärksten Spieler der Tour zu tun bekommen: Mit dem als Nummer fünf gesetzten Spanier Rafael Nadal, der zunächst den Russen Michail Juschnij zum Gegner hat. Der 19-jährige Aufsteiger hat allein heuer schon vier Turniere, zuletzt Monte Carlo und Barcelona, gewonnen. (APA)

Share if you care.