Junger Oberösterreicher beim "Hochzeitsschießen" schwer verletzt

1. Mai 2005, 20:47
1 Posting

Schwarzpulver zu früh gezündet

Linz - Ein Jugendlicher hat am Samstagvormittag in Lochen (Bezirk Braunau) in Oberösterreich beim "Hochzeitsschießen" schwere Verletzungen erlitten. Der Bursch hatte mehrere Schüsse aus einem alten Böller abgefeuert. Beim letzten Schuss dürfte er das gestopfte Schwarzpulver zu früh gezündet haben.

Der Jugendliche befand sich mit dem Gesicht noch direkt über dem Böllerrohr, als das Pulver explodierte. Mit schweren Gesichts- und Augenverletzungen wurde der Bursch mit dem Notarzthubschrauber in die Salzburger Augenklinik geflogen. (APA)

Share if you care.