Tausende Mobiltelefone in 20 Ländern weltweit von Virus befallen

30. Mai 2005, 12:33
10 Postings

"Cabir" verbreitet sich per drahtloser Übertragungstechnik

Tausende Mobiltelefone in 20 Ländern weltweit sind laut dem finnischen Internet-Sicherheitsdienstleister F-Secure von einem Virus befallen. Seit seinem ersten Auftauchen im vergangenen Juni sei "Cabir" vor allem in den USA, China und Russland entdeckt worden, sagte Mikko Hyppönen, Leiter der Anti-Virus-Abteilung bei F-Secure am Freitag. Kürzlich sei der Virus aber auch in Luxemburg und den Niederlanden aufgetaucht. Der Virus befällt jedoch nur Mobiltelefone mit dem Betriebssystem Symbian.

Drashtlose Verbreitung

Hyppönen nannte es erstaunlich, dass so viele Telefone befallen seien. "Cabir" verbreite sich nur über die drahtlose "Bluetooth"-Übertragungstechnik, bei der Nutzer mehrere Zwischenschritte bestätigen müssten und zudem vor möglichen Virengefahren gewarnt würden. Die Auswirkungen des Virus sind dem Experten zufolge nicht gravierend. Unter anderem müsse mit einer schnelleren Entladung der Batterien gerechnet werden.(APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.