Wiener fuhr 47 Jahre ohne Führerschein

4. Mai 2005, 16:45
posten

64-Jähriger besaß drei Autos und einen Traktor

Wien - 47 Jahre saß ein 64-jähriger Wiener ohne Führerschein am Steuer von Kraftfahrzeugen - bis Samstagvormittag. Da wurde er in Grainbrunn (Bezirk Zwettl) mit seinem Mercedes von der Gendarmerie bei einer Routinekontrolle aus dem Verkehr gezogen, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion in einer Aussendung mit. Der 64-Jährige versuchte, mit seiner Standardausrede - "ich habe den Führerschein vergessen" - aus der Kontrolle unbeschadet herauszukommen. Eine Anfrage im zentralen Führerscheinregister ergab jedoch, dass er keine Lenkerberechtigung besitzt.

Schließlich gab der Wiener zu, dass er seit dem Jahr 1958 regelmäßig Autos lenkt und noch nie einen Führerschein hatte. Er sei ganz selten kontrolliert worden und zumeist habe man ihm geglaubt, dass er den Schein vergessen habe. Bestraft wurde er nach seinen eigenen Angaben nur zwei oder drei Mal. Der 64-Jährige gab zudem an, dass er drei Autos und einen Traktor hat. Er musste die Reise zu Fuß fortsetzen. Die Wagenschlüssel wurden ihm abgenommen, er muss zudem mit einer Anzeige rechnen. (APA)

Share if you care.