Tausendfüßler-Invasion in Vorarlberg

6. Mai 2005, 13:31
4 Postings

Spezialist in Innsbruck soll Erklärung liefern

Bregenz - Ein gruseliges Naturphänomen beschert sensiblen Rönsern derzeit Albträume. In der Gemeinde Röns in Vorarlberg werden einige Häuser jede Nacht von Tausendfüßlern heimgesucht. Eimerweise entsorgen die betroffenen Bewohner die Tausendfüßler, wie der ORF-Vorarlberg berichtete.

Das Phänomen zieht sich jetzt schon durch das vierte Jahr. Eine Erklärung dafür gibt es bis heute nicht. Selbst ein Kammerjäger konnte den Einwohnern nicht helfen. Einige Tausendfüßler wurden bereits konserviert und sollen von einem Spezialisten in Innsbruck analysiert werden.

Die nachtaktiven Kleintiere sind harmlos und fügen auch in den Gärten keinen Schaden zu, da auf ihrem Speisezettel nur abgestorbene Pflanzenreste stehen. (APA)

Share if you care.