UN-Inspektoren kontrollieren syrischen Abzug

18. Mai 2005, 19:21
4 Postings

Im Auftrag des Weltsicherheitsrats - Unangekündigte Überprüfung

Beirut - Eine Woche nach dem syrischen Abzug aus dem Libanon haben UN-Inspektoren mit der Überprüfung der Räumung begonnen. Das Team kontrollierte am Dienstag drei frühere syrische Militärstützpunkte und ein Geheimdienstzentrum im Bekaa-Tal. Die Inspektoren sollen im Auftrag des Weltsicherheitsrats prüfen, ob Syrien tatsächlich wie von den Vereinten Nationen gefordert sämtliche Soldaten und Geheimdienstagenten aus dem Libanon abgezogen hat.

Die UN-Kontrolleure trafen unangekündigt und in Begleitung libanesischer Polizisten auf den Stützpunkten ein, berichteten Augenzeugen. Das Team wird von dem senegalesischen Brigadegeneral Elhadji Mouhamadou Kandji geleitet. Es wird die Inspektionen am Mittwoch fortsetzen.

Die syrische Militärpräsenz in dem Nachbarland begann 1976 mit der Entsendung von Friedenstruppen. Nach dem Ende des Bürgerkriegs im Jahr 1990 blieben rund 40.000 syrische Soldaten im Libanon. Syrien übernahm die Rolle einer Schutzmacht und beeinflusste maßgeblich die Regierungspolitik in Beirut. Die letzten Soldaten zogen am 26. März aus dem Libanon ab. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Uno-Inspektoren bei der Überprüfung eines syrischen Stützpunktes

Share if you care.