Bücherrundschau: Rebellion, Trauma, Trennung

30. April 2005, 13:00
posten
Bild 1 von 4

GEGLÜCKTE REBELLION

Eine unstandesgemäße Heirat ist einer der Stoffe, aus dem Tragödien sind, auch in Japan. Kenij Takahashi wird von seinen Eltern in eine Ehe gedrängt. Doch als der Nachwuchs ausbleibt, wird das Paar getrennt, und Kenij vergräbt sich in Arbeit, bis er ein einfaches Mädchen mit einem unehelichen Sohn kennen lernt. Es hat den Anschein, als ob die kaltherzigen Eltern diese Verbindung zerstören könnten, doch Kenij heiratet die Frau und bricht mit seinen Eltern. Im Rückblick resümiert der alte Mann sein Leben und seine glückliche Ehe. Der schlanke Roman Wasurenagusa (auf Deutsch: Vergissmeinnicht) von nur 117 Seiten (€ 14,90, Deutsch: Bernd Wilczek, Kunstmann) wirkt sparsam wie eine Tuschezeichnung bei maximaler Wirkung. Die japanische Autorin Aki Shimazaki lebt in Kanada.

Share if you care.