Ried schon acht Punkte weg

3. Mai 2005, 16:41
5 Postings

Tabellenführer siegt in Untersiebenbrunn 1:0 - Im Marchfeld gehen die Lichter aus

Untersiebenbrunn - SV Ried hat am Freitag in der 31. Runde der Ersten Liga einen großen Schritt Richtung Bundesliga.-Aufstieg gemacht. Die Oberösterreicher siegten beim Schlusslicht Untersiebenbrunn durch einen von Kuljic verwandelten Elfer mit 1:0 und haben nun bei einem Spiel mehr je acht Punkte Vorsprung auf die ersten Verfolger FC Kärnten und Kapfenberg.

Die Untersiebenbrunner hielten tapfer dagegen und ließen keine zwingenden Chancen des Spitzenreiters zu, ehe Schiedsrichter Steindl einen umstrittenen Hands-Elfer für Ried verhängte. Kuljic verwandelte in der 68. Minute sicher, musste aber in der 88. Minute nach einem handgreiflichen Disput mit Martens ebenso wie der Ex-Sturm-Kicker mit Rot vom Platz. Schon zuvor hatte der Untersiebenbrunner Hanikel (83.) Gelb-Rot gesehen. Der Abstieg ist für die Marchfelder bei nunmehr elf Punkten Rückstand auf Wörgl nun wohl kaum mehr zu vermeiden. (APA)

  • SC Untersiebenbrunn - SV Ried 0:1 (0:0). Marchfeldstadion, 600, Steindl.

    Tor: 0:1 (68.) Kuljic (Elfer)

    Rot: Martens (88./Tätlichkeit) bzw. Kuljic (88./Tätlichkeit)
    Gelb-Rot: Hanikel (83./Untersiebenbrunn)
    Gelbe Karten: Martens, Fürthaler bzw. Berger, Karapetrovic

    Share if you care.