Afghanistan: Festnahmen nach angeblicher Steinigung

2. Mai 2005, 10:26
4 Postings

Prozess in Kabul - "Ehebrecherin" wurde laut Sondermittlern erschossen

Kabul - Die afghanischen Behörden haben sechs Männer festgenommen, die eine Frau wegen angeblichen Ehebruchs hingerichtet haben sollen. Unter den Festgenommenen sei auch der Vater der getöteten Frau sowie ein Geistlicher, der ihre Hinrichtung angeordnet habe, teilte das afghanische Innenministerium am Freitag in Kabul mit.

Sondermittlung

Der Einsatz in der nordöstlichen Provinz Badachschan sei bereits am Mittwoch von Sonderermittlern des Innenministeriums geführt worden. Die Männer sollten den Angaben zufolge in Kürze in die Hauptstadt gebracht werden, wo ihnen der Prozess gemacht werden soll.

Die Provinzpolizei von Badachschan hatte mitgeteilt, dass die Frau am vergangenen Sonntag wegen des Verdachts auf Ehebruch nach dem Beschluss eines Geistlichen zu Tode gesteinigt worden sei. Laut Innenministerium ergaben erste Ermittlungen, dass die Frau von Verwandten zunächst verprügelt und dann erschossen wurde.

Nach Angaben von örtlichen Behördenvertretern und Menschenrechtsgruppen kehrte der Ehemann der Frau vor Kurzem nach fünfjähriger Abwesenheit aus dem Iran zurück. Die Frau habe dann die Scheidung gewollt, weil ihr Mann sie nicht mehr versorgen könne. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.