Trinkgelder definitiv von Steuer befreit

9. Mai 2005, 13:25
4 Postings

Mitglieder des Finanzausschusses haben Steuerbefreiung von Trinkgeldern einstimmig beschlossen

Wien - Der Finanzausschuss des Parlaments hat die Steuerbefreiung von Trinkgeldern beschlossen. Auf Basis eines Vier-Parteien-Antrages empfahlen die Mitglieder des Finanzausschusses einstimmig eine Änderung des Einkommensteuergesetzes zur ausdrücklichen Steuerbefreiung von Trinkgeldern.

Noch im November hatte Finanzminister Karl-Heinz Grasser die Besteuerung von Trinkgeldern als "jahrelang geltendes und angewendetes Steuerrecht" bezeichnet. Die Debatte war entstanden, weil bar bezahltes Trinkgeld de facto nie versteuert wird, Trinkgelder über Kreditkarten aber nicht verheimlicht werden können und daher der Steuer unterliegen. Grasser sprach sich daher Ende 2004 für die Gleichbehandlung aller Trinkgelder aus - und nach scharfem Protest der Betroffenen für die Steuerbefreiung.

Gleichbehandlung

Nun hat man sich darauf geeinigt, dass aus Gründen der Verfahrensökonomie alle von dritter Seite freiwillig an Arbeitnehmer gewährten ortsübliche Trinkgelder zur Gänze lohn- bzw. einkommensteuerfrei sind, also auch Kreditkartentrinkgelder.

Näher spezifiziert wird in den Ausführungen der Begriff "ortsübliches Trinkgeld": Es sei einerseits eine Unterscheidung aufgrund der geografischen Lage (Stadt, Land) und andererseits auch eine Branchendifferenzierung vorzunehmen. (APA, red, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30.4.2005)

Share if you care.