Es galoppiert der Euro in Ebreichsdorf

2. Mai 2005, 10:44
4 Postings

50.000 € lässt Frank Stronach in den Trial Stakes über die Dreijährigen ausschütten

Ebreichsdorf - Frank Stronach lässt großzügig sein. Gleich 50.000 € setzt Sonntag das Racino Ebreichsdorf, Europa-Filiale der Magna Entertainment, in der Stronach das Sagen hat, für dreijährige Galopper in den Trial Stakes aus.

Der Favorit Le Medaaly kommt aus Deutschland, wird vom Kärntner Mario Hofer in Krefeld trainiert, vom Österreicher Peter Heugl geritten und gilt auch als Derby-Kandidat. Schwer einzuschätzen sind die jugoslawischen Pferde. Gute Chancen sollte der unter tschechischen Farben laufende Mastman besitzen, der allerdings durch den Startplatz weit außen im Bogen - eine internationale Kuriosität - benachteiligt ist. Erfreulich, dass sich die Tschechen nicht von den schlechten Erfahrungen ihrer Landsleute im Vorjahr abschrecken ließen, als der Sieger in einem nicht voll durchschaubaren monatelangen Verfahren disqualifiziert wurde. Der Siegpreis ging damals an den Stall des Racino-Sportchefs. Der scheint auch diesmal mit dem importierten Hengst Mozafin das beste am Platz trainierte Pferd im Rennen zu haben. Allerdings musste er im Vorjahr durch den ebenfalls startenden Avid of Glory, der vom englischen Spitzenjockey Paul Eddery geritten wird, auf Gras eine Niederlage einstecken.

Bemerkenswert und kein besonderes Zeugnis für die österreichische Vollblutzucht, dass keines der fünf für Österreich startenden Pferde im Land gezüchtet wurde. (dol - DER STANDARD PRINTAUSGABE 30.4./1.5. 2005)

Share if you care.