Karl Nigl neuer Aufsichtsrat bei S&T

9. Mai 2005, 13:30
posten

Auer von Welsbach aus Aufsichtsrat ausgeschieden - "Paketabschlag" bei Übernahme bleibt

Wien - Die Hauptversammlung (HV) des börsenotierten IT-Dienstleisters S&T hat Karl Nigl in den Aufsichtsrat (AR) der Gesellschaft gewählt. Nigl, geschäftsführender Gesellschafter der Becon Beteiligungs- und Consulting und Konsulent von Magna International Europa, ersetzt Auer von Welsbach, der am Donnerstag aus dem S&T-AR ausgeschieden ist.

Abgelehnt von der HV wurde eine von einer Aktionärin geforderte Satzungsänderung, die den gesetzlich erlaubten 15-prozentigen "Paketabschlag" für Kleinaktionäre bei einer Übernahme ausschließt.

An der HV nahmen rund 38 Prozent des Grundkapitals teil. Größter S&T-Aktionär ist laut Firmen-Compass Aufsichtsratschef Thomas Streimelweger mit 24,9 Prozent. Vorstandschef Karl Tantscher hält 9 Prozent und auf das Management entfallen 4 Prozent. Die Kärntner AvW Invest ist mit 10 Prozent beteiligt und die Postversicherung mit 5 Prozent. (APA)

Share if you care.