München verbietet Neonazi-Versammlung am 8. Mai

4. Mai 2005, 13:25
4 Postings

Als Mahnwache auf dem Marienplatz angekündigt - "Der Ort ist unzumutbar"

München - Die Stadt München hat eine Neonazi-Veranstaltung am 60. Jahrestag des Kriegsendes verboten. Die Stadtverwaltung teilte am Freitag mit, sie habe die als Mahnwache angekündigte Versammlung auf dem Marienplatz aus Gründen der öffentlichen Ordnung untersagt.

"Der Ort ist unzumutbar, erst recht in Verbindung mit dem 8. Mai", erklärte Kreisverwaltungsreferent Wilfried Blume-Beyerle. Der Münchner Rechtsextremist Norman Bordin, der die Mahnwache angemeldet hatte, habe bereits Rechtsmittel gegen das Verbot angekündigt. (APA/dpa)

Share if you care.