US-Chipausrüster KLA-Tencor mit nahezu verdoppeltem Gewinn

6. Mai 2005, 11:15
posten

Aber Umsatzrückgang bedingt durch Modernisierungen vorausgesagt

Der US-Chipausrüster KLA-Tencor hat seinen Gewinn im dritten Geschäftsquartal nahezu verdoppelt. Unternehmen hätten mehr Geld für den Schutz vor Produktionsfehlern ausgegeben, teilte der in San Francisco ansässige Hersteller von Maschinen für die Chipproduktion am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Zugleich sagte das Unternehmen allerdings einen Umsatzrückgang fürs laufende Quartal voraus. Im nachbörslichen Handel gab die Aktie um mehr als vier Prozent auf 38,30 Dollar nach.

Wachstum

KLA-Tencor steigerte seinen Netto-Gewinn im Berichtszeitraum um 86 Prozent auf 123,2 Millionen Dollar oder 61 Cent je Aktie. Im Vorjahr hatte das Unternehmen 66,2 Millionen Dollar oder 33 Cent je Aktie erzielt. Der Umsatz erhöhte sich auf 541,6 Millionen Dollar von 389,8 Millionen Dollar im Vergleichsquartal. Mit seinem Quartalsergebnis übertraf das Unternehmen die durchschnittlichen Analystenerwartungen von 528,4 Millionen Dollar Umsatz und einem Gewinn von 56 Cent je Aktie. KLA-Tencor-Aktien legten im nachbörslichen Handel auf 40,30 Dollar von 40,02 Dollar an der Nasdaq zu.

Begründung

Den Umsatzrückgang im laufenden Quartal begründete KLA-Tencor damit, dass Chiphersteller ihre Pläne für eine Ausweitung oder Modernisierung ihrer Produktionen zurückschraubten. Das Unternehmen erwartet nun, dass sich der Auftragseingang in einer Bandbreite zwischen plus zehn und minus zehn Prozent im Vergleich zum dritten Quartal entwickelt. Der Umsatz werde voraussichtlich bei 480 bis 500 Millionen Dollar liegen bei einem Gewinn von 46 bis 48 Cent je Aktie. Analysten rechneten hier im Durchschnitt bislang mit einem Umsatz von 511,8 Millionen Dollar und einem Gewinn von 52 Cent je Aktie. (APA/Reuters)

Share if you care.