Microsoft legt im Q3 deutlich zu

9. Mai 2005, 13:42
posten

Gewinn und Umsatz konnten deutlich gesteigert werden - Erwartungen der Analysten wurden dennoch nicht erfüllt

Seattle - Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft hat in seinem dritten Geschäftsquartal dank stärkerer Nachfrage nach PCs, Server-Software und der Spielekonsole Xbox Gewinn und Umsatz gesteigert. Fürs laufende Quartal legte das Unternehmen einen Umsatzausblick vor, der die Investoren offenbar ermutigte.

In den Monaten Jänner bis März habe der Nettogewinn 2,56 Milliarden Dollar (1,98 Mrd. Euro) oder 23 Cent pro Aktie betragen. Im Vorjahreszeitraum hatte der Nettogewinn bei 1,32 Milliarden Dollar oder zwölf Cent je Anteilsschein gelegen. Der Umsatz stieg auf 9,6 Milliarden Dollar nach 9,18 Milliarden Dollar. Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn je Aktie von 28 Cent und einem Umsatz von 9,8 Milliarden Dollar gerechnet.

Die Microsoft-Aktie stieg im nachbörslichen Handel auf 24,70 Dollar nach 24,45 Dollar zu Börsenschluss an der Wall Street in New York. Zunächst hatte sie um rund ein Prozent nachgegeben. Die Anleger honorierten jedoch Händlern zufolge, dass Microsoft im vierten Quartal mit einem Umsatz von 10,1 bis 10,2 Milliarden Dollar rechnet. Die durchschnittlichen Analystenschätzungen lagen bei 10,1 Milliarden Dollar. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Microsoft Boss Bill Gates konnte im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen

Share if you care.