Teheran droht vor neuen Atom-Gesprächen mit Verhandlungsabbruch

1. Mai 2005, 18:54
5 Postings

Machen ihre Teilnahme von erkennbaren Fortschritten der Verhandlungen abhängig

Teheran - Einen Tag vor einer neuen europäisch-iranischen Gesprächsrunde über das iranische Atomprogramm hat Teheran mit einem Abbruch der Verhandlungen gedroht. Sollte es bei dem Treffen am Freitag in London aus Sicht Teherans keine erkennbaren Fortschritte geben, werde der Iran seine Beteiligung überdenken, sagte der Sprecher des für Atomfragen zuständigen Obersten Rates für Nationale Sicherheit, Ali Agha-Mohammadi, am Donnerstag im staatlichen iranischen Hörfunk.

Das EU-Trio aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien bemüht sich seit Monaten um ein Einlenken des Iran im Atomstreit. Die drei Länder wollen Teheran zum vollständigen Verzicht auf die Anreicherung von Uran bewegen. Im Gegenzug bieten sie eine Zusammenarbeit in den Bereichen Technologie, Politik und Handel. Bisher hat der Iran lediglich zugestimmt, die Urananreicherung für die Dauer der Verhandlungen auszusetzen. Das Land wird verdächtigt, mit seinem Atomprogramm unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung militärische Ziele zu verfolgen. (APA)

Share if you care.