Pferd in den USA geklont

4. Mai 2005, 16:12
5 Postings

400 Versuche waren notwendig, um "Paris Texas" zu erschaffen

College Station/USA - Forscher aus Frankreich und den USA haben erfolgreich ein Pferd geklont, wie die A&M-Universität in Texas am Mittwoch bekanntgab. Das Fohlen erhielt den Namen "Paris Texas". Nach Angaben der Universität handelt es sich um das erste in Nordamerika geklonte Pferd, in Italien seien derartige Experimente bereits zuvor gelungen.

"Er sieht großartig aus", sagte die Projektleiterin Katrin Hinrichs bei der Vorstellung des sechs Wochen alten, hellbraunen Fohlens. Zum Klonen des Tiers nahmen die Forscher Hautzellen eines Pferdes aus Europa. In einem Zeitraum von vier Monaten benötigten sie 400 Versuche. Schließlich wurden sechs Embryos erzeugt, von denen aber nur einer erfolgreich ausgetragen wurde. An der A&M-Universität wurden in den vergangenen Jahren bereits Katzen, Schweine, Ziegen, Stiere und Rehe geklont. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Paris Texas" und seine "Leihmutter" Greta (links) auf dem Gelände der A&M University in Texas.

Share if you care.