Peinlicher Zwischenfall bei Minardi

6. Mai 2005, 14:24
posten

Die Piloten Albers und Nissany kollidierten bei Testfahrten in Mugello - Fahrer unverletzt

Mugello - Die Testfahrten des Formel-1-Nachzügler-Teams Minardi haben am Mittwoch in Mugello zu einem peinlichen Zwischenfall geführt: Der Niederländer Christijan Albers fuhr auf Testpilot Chanoch Nissany (ISR) auf und löste damit eine Kollision aus, die beide Fahrer zum Glück unverletzt überstanden.

Rennpilot Albers war mit dem neuen PS05-Modell unterwegs, Nissany mit dem alten PS04B. An beiden Autos, die sich von der Strecke gedreht hatten, entstanden leichte Schäden, weshalb der Kärntner Patrick Friesacher die Tests erst am späteren Nachmittag fortsetzen konnte. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Troubles bei Minardi.

Share if you care.