Neuerscheinung zum 15-jährigen Jubiläum des Hubble-Teleskops

23. Mai 2005, 13:17
posten

DVD lässt die Geschichte des Weltraumveteranen Revue passieren ... und vielleicht geht sie doch noch nicht zu Ende

Wien - Seit 15 Jahren liefert das Weltraumteleskop "Hubble", ein Projekt der amerikanischen und der europäischen Weltraumorganisation NASA und ESA, spektakuläre Bilder aus dem All. Ohne störende Einflüsse der Erdatmosphäre konnte das am 24. April 1990 gestartete Instrument von seinem Orbit in rund 600 Kilometern Höhe die bekannten Grenzen von Raum und Zeit immer weiter hinausschieben und in die Kinderstube des Universums zurückblicken.

Auch wenn die Geschichte "Hubbles" von vielen Problemen begleitet war, gilt es dennoch als eines der erfolgreichsten wissenschaftlichen Projekte. Zum Bestandsjubiläum ist nun eine DVD über die 15-jährige Entdeckungsreise erschienen, die am Sonntag im Wiener Planetarium präsentiert wurde.

Trotz Pannen keine Pleite

"Hubbles" Erfolgsstory ist von zahlreichen Pannen und Problemen getrübt. Gleich nach dem Start wurde festgestellt, dass der Hauptspiegel des Teleskops leicht verbogen war und die Aufnahmen deshalb unscharf wirkten. 1993 verpassten Astronauten in einer aufwändigen Reparaturmission "Hubble" "Kontaktlinsen". Es sollte nicht die einzige Wartungsmission bleiben, doch die Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf, wie zahlreiche Schlagzeilen dokumentieren:

"Hubble entdeckt riesiges Schwarzes Loch", "Hubble gelang tiefster Blick ins Weltall", "Hubble-Teleskop entdeckt 'verschwundenen' Wasserstoff im All", "Hubble fotografierte Kollision zweier Galaxien", "Weltraumteleskop "Hubble" fotografierte kältesten Ort im Universum", "'Hubble' findet Planet mit Sauerstoff in der Atmosphäre", "Neues Hubble-Foto zeigt die Kinderstube des Universums", etc.

Die DVD

Die DVD dokumentiert in einem 83-minütigen Film diese spektakulärsten Entdeckungen und wissenschaftlichen Erfolge, informiert über alle Aspekte des schon als "Kronjuwel der Astronomie" bezeichneten Instruments und bietet auch 60 Minuten Bonusmaterial - das alles u.a. in Englisch und Deutsch sowie mit Untertitel in 15 weiteren Sprachen.

Derzeit ist noch unklar, ob die DVD ein Jubiläumsdokument ist, oder gleich auch einen Schwanengesang auf "Hubble" darstellt. Denn bis vor kurzem schien das Schicksal des Teleskops besiegelt: In dem im Februar dieses Jahres vorgelegten Haushaltsentwurf der NASA für das Jahr 2006 war kein weiterer Rettungsflug zum Weltraumteleskop mehr vorgesehen. Das Instrument braucht allerdings dringend neue Batterien und Stabilisatoren, damit es in seiner Position gehalten werden kann. Ohne diese Wartungsmission würde es spätestens 2008 seinen Dienst versagen.

Hoffnungsschimmer

Eine letzte Hoffnung gibt es aber noch: Der neue NASA-Direktor Michael Griffin hat erst diese Woche das weitere Schicksal von "Hubble" mit der erfolgreichen Wiederaufnahme des Shuttle-Programms verknüpft. Sollte der im Mai geplante Flug der "Discovery" gelingen, würden die Optionen für einen neuerlichen Wartungsflug zu "Hubble" geprüft. (APA)

Die DVD "Hubble - 15 Jahre auf Entdeckungsreise" ist um 10 Euro u.a. in ORF-Shops, im Wiener Planetarium und im Technischen Museum Wien erhältlich.

Link

HubbleSite
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein klassisches Hubble-Bild, neu überarbeitet und zum Jubiläum herausgegeben: Der Adler-Nebel (M16)

Share if you care.