Wiener Wohnhaus wird Greißler und Büro

18. November 2005, 15:35
posten

Wohnbau mit einem völlig neuen Service-Angebot - Einkaufen kann man übers Internet - geliefert wird zu einem Spind

In der Wiener Bandgasse wird ein Wohnbau mit einem völlig neuen Service-Angebot realisiert. Einkaufen kann man übers Internet - geliefert wird zu einem Spind.

***

Wien - Wer kennt das nicht: Arbeit über Arbeit - und dann noch schnell ins Geschäft hetzen, weil daheim die Milch ausgegangen ist. Oder: Die Arbeit muss daheim erledigt werden - was aber zum ultimativen Nerventest gerät, weil die Kinder durch die Wohnung fegen oder ständig mit irgendwelchen Fragen daher kommen. Nur für eine einzige Stunde bräuchte man ein eigenes Büro.

"Raiffeisen evolution" errichtet derzeit in der Wiener Bandgasse ein Gebäude mit insgesamt 50 Eigentumswohnungen, die mit völlig neuen Serviceangeboten auf genau diese Bedürfnisse eingeht: Die "Wohn-Base".

Die "Shop-Base"

Zum Einen wird es in diesem Gebäude einen Raum geben, der "Shop-Base" genannt wird, wie Ernst Kovacs von "Raiffeisen evolution" im STANDARD-Gespräch erläutert. "Dort wird es für jede Wohnung einen Spind mit Kühlfach geben, in dem zum Beispiel auch Mineralwasser-oder Bierkisten Platz haben. Diese Fächer können von Greißlern aber auch anderen Gewerbebetrieben wie zum Beispiel einer Putzerei direkt beliefert werden."

Sprich: Die Bewohner können einfach per Telefon oder über Internet ihre Einkäufe bestellen - und müssen dann nicht daheim sitzen, wenn geliefert wird. "Wann immer sie dann nach Hause kommen, brauchen sie ihre Besorgungen nicht quer durch die Stadt schleppen, sondern nehmen sie einfach aus der ,Shop-Base' mit", erläutert Kovacs das System. Dieses Angebot könne durchaus auch die lokale, innerstädtische Wirtschaft stärken; "für die Greißler ist das natürlich ein willkommenes Zusatzeinkommen, wenn die Leute nicht mehr in der Shopping-Meilen beim Bürozentrum einkaufen müssen."

"Office-Base"

Für jene wiederum, die gelegentlich einmal in Ruhe "daheim" arbeiten wollen, wird ein weiterer Raum eingerichtet: Die "Office-Base". Ein Büro mit zwei Arbeitsplätzen, das man stundenweise reservieren kann - abgerechnet wird dann automatisch über die Betriebskosten. "Ein Angebot vor allem für Freiberufliche, die gelegentlich auch einmal Besucher empfangen wollen - aber das nicht unbedingt zu Hause."

Dazu kommen noch Annehmlichkeiten, die man bereits von anderen Projekten kennt: Wie zum Beispiel eine "Wellness-Base" mit Sauna, Solarium, Fitness- und Ruheraum. Oder eine "Event-Base" - ein multifunktioneller Veranstaltungsraum. Dazu kommt ein Breitband-Internetanschluss für jede Wohnung mit Internet, Telefon, TV und Radio. "Damit ist das Telefonieren gratis, solange man innerhalb des Glasfasernetzes bleibt."

Das Paket-Angebot

Kovacs: "Neu an dem Projekt ist nicht nur, dass all dies in einem umfassenden Paket angeboten wird - sondern dass es auch im freifinanzierten Eigentumsbereich realisiert wird." Das Angebot hat sich auch ohne Werbung schon herumgesprochen: Obwohl der Rohbau noch nicht fertig ist, sind bereits 34 der 50 Wohnungen verkauft. Daher ist bereits ein zweites derartiges Projekt in Vorbereitung, das in Döbling realisiert werden soll.

Wie das Projekt funktioniert und ob die Angebote angenommen werden, soll dann ein, zwei Jahre nach Bezug erhoben werden. (Roman David-Freihsl, DER STANDARD Printausgabe 28.4.2005)

Share if you care.