Sambia: Kleider des Ex-Präsidenten beschlagnahmt

3. Mai 2005, 08:56
4 Postings

Waren sollen über 700.000 Euro wert sein - Frederick Chiluba steht wegen Korruptions- vorwürfen vor Gericht - Regierung verklagt

Lusaka - Der wegen Korruptionsvorwürfen vor Gericht stehende frühere sambische Präsident Frederick Chiluba hat die Behörden seinerseits wegen der Beschlagnahme seiner Designerkleidung verklagt. Sein Mandant habe die Einsatzgruppe zum Kampf gegen die Korruption verklagt, nachdem diese Dutzende Designeranzüge und maßgefertigte Schuhe des ehemaligen Staatschefs beschlagnahmt habe, sagte einer der Anwälte des Ex-Präsidenten am Mittwoch vor Gericht.

Chiluba verlange die Rückgabe von rund 150 Anzügen, 300 Hemden und 50 Paar maßgefertigten Schuhen, die Anfang dieses Jahres in einem privaten Lagerhaus beschlagnahmt wurden. Zudem fordere der Ex-Politiker Schadenersatz für die durch die Aktion entstandenen "Unannehmlichkeiten".

Nach Angaben der Ermittler hatte die Designerkleidung einen Gesamtwert von umgerechnet 773.634 Euro. Der amtierende sambische Präsident Levy Mwanawasa hatte die Anti-Korruptionseinheit gegründet, um die zehnjährige Amtszeit Chilubas zwischen 1991 und 2001 zu untersuchen. Chiluba werden Korruption und Veruntreuung öffentlicher Gelder vorgeworfen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Frederick Chiluba

Share if you care.