"Mann feiert ihn"

11. Mai 2005, 22:24
1 Posting

Der "Wiener" begeht verspätet seinen Geburtstag - Wurde im November des Vorjahres 25 Jahre alt - Mit Ansichtssache

"Mann feiert ihn" - unter diesem Motto lässt es der "Wiener" am Mittwochabend mit vielen Promis so richtig krachen. Der Grund für die Party liegt indes schon ein wenig zurück: Im November 2004 wurde das Lifestyle-Blatt 25 Jahre alt. Mit dem neuen Jahr hat sich der Mitt-Zwanziger im Rahmen eines "sanften Relaunchs" auch ein neues Outfit gegönnt.

Gegründet wurde das Magazin im Jahr 1979, an der Schwelle zu den coolen 80er Jahren. Gemeinsam mit "Basta" läutete der "Wiener" in Österreich die Ära des Zeitgeistes ein. Den Konkurrenten "Basta" hat der "Wiener" überlebt: Der Titel aus dem Hause Fellner, Ende der 80er Jahre an den "Kurier"-Konzern verkauft, wurde vom "Wiener"-Verlag Metro 1994 erworben, lebte noch einige Zeit als Marke auf dem Papier fort und verschwand endgültig im Herbst 1995.

Von der Zeitgeist-Postille zum Männermagazin

Der "Wiener" wurde im ersten Vierteljahrhundert mehreren Relaunches unterzogen. Vom Zeitgeist-Blatt führte der Weg in Richtung Special Interest und Männermagazin. Derzeit ist man mit dem Claim "Mann liest ihn" als Lesestoff für den "konsumorientierten, weltoffenen, erfolgreichen, modernen" Mann positioniert. Mit der Neuorientierung zu Jahresanfang setze das Magazin neue inhaltliche Schwerpunkte in den Bereichen Technik und Motor, Business und Wellness.

Der Schwenk zum Männertitel wurde vollzogen, nachdem Ende 1999 der Radda & Dressler Verlag (heute ET Multimedia) den "Wiener" vom Metro Verlag erworben hatte. Das Pendant "Wienerin" folgte übrigens im Jahr 2001. Der "Wiener" hatte 2004 laut Media-Analyse eine Reichweite von 3 Prozent (206.000 Leser) und verkaufte laut Österreichischer Auflagenkontrolle 35.505 Stück pro Ausgabe. (APA)

Ansichtssache

"Wiener" ist 25

Nachlese

"So schön es eben ging" - "Wiener": Der Zeitgeist wird 25 - Gründer Gert Winkler, heute Tale Film, blickt zurück

"Wiener": Neues Logo, neuer Claim - Facelifting für Lifestyle-Magazin: "Mann liest ihn" - Für die Artdirektion zeichnet Herbert Winkler verantwortlich

  • Artikelbild
    foto: wiener
Share if you care.