Sea Launch brachte weiteren Satelliten ins All

4. Mai 2005, 12:23
posten

Zenit-3SL-Rakete führte 17. All-Transport des Unternehmens durch

Moskau - Eine russisch-ukrainische Trägerrakete hat am Dienstag einen amerikanischen Kommunikationssatelliten in den Weltraum gebracht. Die Zenit-3SL-Rakete des privaten Raumfahrtunternehmens Sea Launch brachte ihre Fracht von einer Startplattform im Pazifik in ihre Umlaufbahn, wie die Flugleitzentrale in Koroljow bei Moskau mitteilte. Der sechs Tonnen schwere Satellit soll künftig digitale Fernsehprogramme für Zuschauer in den USA ausstrahlen.

Für das 1995 gegründete Unternehmen Sea Launch war es der 17. Raketenstart. An dem Joint Venture sind die US-Firma Boeing, der russische Raketenbauer Energija, die ukrainischen Unternehmen Juschnoje und Juschmasch sowie der britisch-norwegische Industriekonzern Kvaerner beteiligt. (APA/dpa)

Share if you care.