Ärger mit Tischen in Trainingslager

2. Mai 2005, 10:48
3 Postings

ÖTTV-Asse vermissen WM-Verhältnisse - Schlager vor Titelvertei­digung aber voll konzentriert, mit höchstem Einsatz

Hongkong - Das österreichische Tischtennis-Nationalteam bereitet sich seit gut einer Woche in Hongkong auf die am Samstag in Shanghai beginnende Tischtennis-Individual-WM vor. Höhepunkt des Camps war am Dienstag ein Vergleichskampf mit den aktuellen Trainingspartnern, dem Hongkong-Nationalteam. Die ansonsten sehr guten Trainingsverhältnisse werden allerdings von nicht optimalen Tischen beeinträchtigt.

Karl Jindrak berichtet aus der asiatischen Metropole, dass nur einer der sieben zur Verfügung stehenden Trainingstische jenen bei der WM verwendeten entspricht. Dennoch wird das geplante Vorbereitungsprogramm von Tischtennis und Kondition im Verhältnis 60:40 konzentriert abgespult. Bisher blieben die ÖTTV-Asse verletzungsfrei, nur Jindrak blieb am Samstag mit einer leichten Grippe im Bett.

Weltmeister Werner Schlager spürt, dass es langsam ernst wird. Der 32-Jährige wirkt in den täglichen Einheiten sehr konzentriert und zeigt sich in guter Form. Entgegen seiner Absichten vor der Abreise nach Asien ließ er bisher keine Trainingseinheit aus. Besonders ins Zeug legt sich auch Nachwuchsmann Daniel Habesohn, der SVS-NÖ-II-Spieler wird in Shanghai sein WM-Debüt geben.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Shanghai ist alles bereit für den Auftritt der Tischtennis-Asse.

Share if you care.