Salzburger Museum der Moderne: Toni Stooss?

10. Mai 2005, 21:43
posten

Sechs Bewerber für die Husslein-Nachfolge wurden zum Hearing eingeladen, zwei blieben im Rennen

Salzburg - Von 39 Bewerbern für die Nachfolge von Agnes Husslein, der mit Jahresende scheidenden Direktorin des Museums der Moderne in Salzburg, wurden sechs zum Hearing eingeladen: Markus Brüderlin (Foundation Beyeler in Riehen bei Basel), Christa Steinle (Leiterin der Neuen Galerie Graz), Toni Stooss (1992 bis 1995 Gründungsdirektor der Kunsthalle Wien und danach, von 1996 bis 2001, Direktor des Kunstmuseums Bern), Matthia Löbke (Leiterin des Kunstvereins Heilbronn), Angelika Nollert (2001 Projektleiterin der documenta11 und seit 2002 beim Siemens Arts Program in München) sowie Walter Smerling (Leiter der Salzburg Foundation).

Da Brüderlin absagte, gab die Jury in der vergangenen Woche nicht einen Dreier-, sondern nur einen Zweiervorschlag ab. Smerling, angeblich Wunschkandidat der Politik, sei nicht darunter: Gerüchteweise sollen sich Nollert und Stooss Anfang Juni in einem Hearing dem Aufsichtsrat stellen. (trenk/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 26.4.2005)

Share if you care.