Lecker Mädels inklusive

27. April 2005, 07:00
69 Postings

"Sport1.at" zeigt sich von einer gar unsportlichen Seite Frauen gegenüber, wenn es um deren Reize geht - Zitrone

Was haben hübsche Frauen und Profisport gemeinsam? Böse Zungen - im Munde einiger unserer Leser(innen?) noch dazu! - behaupten ja: Nichts! Da täuschen die sich aber gewaltig. Selbst gesehen haben wir das! Mit unseren eigenen Augen! Und auch Ihre könnten sich weiden an ... wem noch mal? War es Kathi, die sich "aber auch eher selten bemüht, irgendetwas zu verbergen"? Oder 'Iri', die fällt ja "hauptsächlich wegen ihrer beachtlichen körperlichen Reize" auf. Und nicht zu vergessen: Nachschub an Tuning-Girls gibt es auch zu entdecken. Und nicht die Heidi außen vor lassen, niemals! Klum der werte Nachname. Was hatte die noch gleich mit Sport zu tun? Erinnern Sie uns bei Gelegenheit. Danke an dieser überaus passenden Stelle.

Wo sich dieser Knotenpunkt von Frau und Sport nun findet, haben unsere schlauen LeserInnen sicher schon dem Titel entnommen. "Sport1.at", ein großes Online-Sportmagazin schafft den Konnex wie beschrieben mühelos. Niveaulos. En Masse!

Frau muss sich nicht gar nicht die Mühe machen, die "Rosinen" herauszupicken, sie stolpern über selbige in brockengroßer Form: S'gibt gar eine eigene Rubrik, passender Weise "Sportgirl" betitelt. Und bei den Diashows wird es auch recht interessant: Nach und vor Michaela Dorfmeister Frauen wie Heidi (von und zu Abwechslung) oder Eva Longoria (aus "Desperate Housewives"). Kein Sonderfall, wie ein Mensch der männlichen Spezies und ausgewiesener Sportauskenner der Redaktion bestätigen konnte. Davon gäbe es hunderte Beispiele, meinte NN weiter. System hätte das gar. Chefredakteur Peter Rietzlers System.

Sicher, diese Seite muss mann/frau nicht ansurfen. Frau, aber auch mann, der sich für Sport interessiert, braucht diese Art von Ätzis nicht wirklich, um dieses Interesse zu stillen. Es ist der Etikettenschwindel, der einer/m aufstoßen lässt. Was hat eines mit anderem zu tun? Und warum sind heterosexuelle Frauen in ihrer Schaulust einmal mehr exkludiert? "Sport1" sei exemplarisch erwähnt. Damit wurde wohl genüge geleistet. Der Schlagabtausch ist eröffnet, werte PosterInnenschar. (bto)

27.4.2005
  • Heiße Mädchen auf noch heißerem Sand - oder war's umgekehrt? Aber das ist nicht ganz der Kern der Sache.
    screenshot sport1.at/montage redaktion
    Heiße Mädchen auf noch heißerem Sand - oder war's umgekehrt? Aber das ist nicht ganz der Kern der Sache.
Share if you care.