Staatsopern-"Liebestrank" zum ursprünglichen Termin

3. Mai 2005, 08:33
posten

Disput um Sendezeit ohne Auswirkungen

Viel Lärm um nichts gab es zwischen Staatsoper und ORF - und dabei drehte es sich gar nicht um Shakespeare. Der ORF hatte Anfang April die angekündigte TV-Ausstrahlung einer Staatsopern-Aufführung von Donizettis "L'elisir d'amore" aus dem Programm genommen, nachdem sich Direktor Ioan Holender über die geplante späte Sendezeit beschwert hatte. Nun gibt es einen fixen Sendetermin - und es ist laut Schreiben des ORF an die Staatsoper der selbe wie vor dem Disput: Am 14. Mai (22.35 Uhr) wird die Aufführung mit Anna Netrebko und Rolando Villazon gesendet werden.

ORF-Programmdirektor Reinhard Scolik hatte die vorläufige Absage des "Liebestrankes" damit begründet, dass dadurch "die von Holender gewünschte Diskussion über den Sendetermin" geführt werden könne. "Ich frage mich nun warum diese ganze Diskussion überhaupt stattgefunden hat", meint Holender nun angesichts des unveränderten Ausstrahlungstermins. (APA)

Share if you care.