IT-Jobmarkt gewinnt wieder an Fahrt

12. Mai 2005, 14:55
posten

Stellenangebot ist im Jahresvergleich um 27%, im Quartalsvergleich um 14% gewachsen. +++ Entwickler stabil, jetzt ziehen Vertriebler nach

Das ist die aktuelle „Marktstory“, die die Zahlen des it-indikators für das erste Quartal des laufenden Jahres fortsetzen. Unter 2233 Job-Inseraten in den führenden Zeitungs- und Internet-Stellenmärkten konnten IT-Fachleute in diesem Zeitraum wählen. Das sind 279 mehr als noch im Vorquartal (+14%) und gar ein Viertel mehr in Relation zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres (+27%). Ein weiterer Trend setzt sich fort: Fast fünf von sechs Job-Inseraten finden sich mittlerweile nicht mehr in den Zeitungen, sondern in den Onlinebörsen des Internet (86%).

Für die Programmierer/Entwickler – gemeinsam mit den „Vertrieblern“ besetzen sie fast jeden zweiten IT-Job – hat die Erholung bereits im Vorjahr eingesetzt und nunmehr ein Niveau erreicht, das im ersten Jahresviertel bequem behauptet wurde (+15% gegenüber Jahresbeginn 2005; +4% zum Vorquartal). Die rege Nachfrage nach Internet-Programmierern (Java, Javascript, HTML) machte den weiteren Verfall der Nachfrage im Client Server- und Großrechner-Bereich mehr als wett.

Nach den Re-Investitionen im Entwicklungsbereich scheint nun die Stunde der Vertriebsleute zu schlagen: Nach einer langen Dürreperiode im Vorjahr (-8% im Jahresvergleich) zog die Nachfrage vom 4. Quartal 2004 auf das 1. Quartal 2005 um 8% erstmals wieder an. Auffallend: Verkaufsberater als das „Bodenpersonal“ im Vertrieb verloren weiter an Nachfrage (-20%), Marketing-Leute (+34%) und Key Accounter (+42%) legten im Quartalsvergleich kräftig zu.

Ebenfalls auf der Gewinnerspur: IT-Projektmanager (+37%), IT-Leiter (+109%) und Systembetreuer (+51%). SAP-Fachkräfte konnten ihre Nachfragegewinne aus dem Vorjahr einigermaßen halten (-1%). Im Support-Segment glichen sich ein Hänger bei Call Center-Personal (-52%) und ein Boom bei Schulungs- (+63%) und Wartungspersonal (+41%) zu einem stabilen Gesamttrend (-1%) aus.

Personalberater und Indikator-Herausgeber Robert Fitzthum bestätigt den fortgesetzten Aufschwung am Markt: „Der Aufschwung hat schon im letzten Quartal 2004 eingesetzt und hält jetzt an. Trotz des starken Job-Gegenwindes im Telekommunikationssektor wird jetzt wieder verbreitet Optimismus spürbar!“

Der it-indikator wird von Mag. Robert Fitzthum herausgegeben

Link

Robert Fitzthum Management Consulting

Email

Robert Fitzthum
  • Die wichtigsten Gewinner am IT-Jobmarkt
Marketing-Spezialisten und Key Accounter waren es, die bei der Nachfragen nach Vertriebsleuten mit Beginn 2005 die positive Trendwende brachten.

    Die wichtigsten Gewinner am IT-Jobmarkt
    Marketing-Spezialisten und Key Accounter waren es, die bei der Nachfragen nach Vertriebsleuten mit Beginn 2005 die positive Trendwende brachten.

  • … und die Verlierer:
Client Server-Entwickler setzten ihren Sinkflug fort; Verkaufsberater müssen auf den Boom, der bei Marketing und Großkundenbetreuung schon eingesetzt hat, noch warten.

    … und die Verlierer:
    Client Server-Entwickler setzten ihren Sinkflug fort; Verkaufsberater müssen auf den Boom, der bei Marketing und Großkundenbetreuung schon eingesetzt hat, noch warten.

  • Für wen das Angebot (halbwegs) stabil blieb:
Die Programmierer/Entwickler haben 2004 in der Nachfrage viel Boden gut gemacht – und konnten diese Gewinne auch halten.

    Für wen das Angebot (halbwegs) stabil blieb:
    Die Programmierer/Entwickler haben 2004 in der Nachfrage viel Boden gut gemacht – und konnten diese Gewinne auch halten.

Share if you care.