Mac OS X 10.4 irrtümlich zu früh ausgeliefert

10. Mai 2005, 13:36
29 Postings

Händler verpatzen Apple den offiziellen Launch - "Tiger" bereits bei einigen KundInnen gelandet

Wenig Glück scheint Apple in letzter Zeit mit der Planung seiner Ankündigungen und Launches zu haben: Nachdem im Vorfeld der letzten Messen des Computerherstellers bereits praktisch alle Neuigkeiten durchgesickert waren, kommt es nun noch dicker: Aufgrund eines Versehens haben mehrere Händler Mac OS X 10.4 noch vor dem Launch an ihre KundInnen ausgeliefert.

Tiger aus dem Tank

Ganze acht Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart, dem 29. April, durften sich also bereits die ersten Mac-Fans, über ein Paket mit "Tiger" freuen. Im konkreten betraf dies die, die bei PCMall / MacMall oder dem ClubMac vorbestellt haben. Apple zeigt sich ob dieses Umstands natürlich wenig erfreut, schließlich kursieren schon die ersten Videos, die Tiger "live" zeigen, es wird wohl auch nur eine Frage der Zeit sein, bis die ersten Kopien in Tauschbörsen zu finden sein werden.

Bluffen

Entsprechend wurde angekündigt, dass die verfrüht ausgelieferten Tigers keinen Support erhalten werden, zusätzlich wurden die KundInnen dazu aufgefordert diese zurück zu senden. Fraglich bleibt natürlich, wie Apple künftig den Unterschied zwischen zu früh und nicht zu früh ausgesandten Kopien von Mac OS X 10.4 feststellen will, um die Support-Frage zu klären. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.