Cervantes-Preis an Rafael Sanchez Ferlosio

6. Mai 2005, 15:08
1 Posting

"Meister des Wortes und Alchimist der Sprache"

Alcala de Henares - Der spanische Autor Rafael Sanchez Ferlosio hat am Samstag den Cervantes-Preis erhalten, die wichtigste literarische Auszeichnung der spanischsprachigen Welt. König Juan Carlos würdigte den 77 Jahre alten Schriftsteller bei der feierlichen Übergabe in der Universität von Alcala de Henares bei Madrid als "Meister des Wortes und Alchimist der Sprache".

Die mit 90.000 Euro dotierte Auszeichnung gilt als spanischer "Nobelpreis" und wird jedes Jahr in der Geburtsstadt von "Don- Quijote"-Autor Miguel de Cervantes überreicht. Sanchez Ferlosios wichtigste Werke sind zwei Romane, die ihn in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts über die Landesgrenzen Spaniens hinaus berühmt machten. Außerdem schrieb er zahlreiche Erzählungen, Essays, Gedichte und Zeitungskolumnen.

Der erste Roman "Industrias y andanzas de Alfanhui" (1951), der 1959 auch auf Deutsch unter dem Titel "Abenteuer und Wanderungen des Alfanhui" erschien, brachte dem in Rom geborenen Autor sogleich die Anerkennung der Fachwelt ein. Der große Durchbruch gelang dem Literaten mit dem zweiten Roman "El Jarama" (1956). Das 1960 auf Deutsch unter dem Titel "Am Jarama" erschienene Werk wurde mit dem angesehenen Nadal-Preis ausgezeichnet. Es handelt von einem Treffen junger Leute an einem Flussufer. Mit großem Einfühlvermögen greift Sanchez Ferlosio darin die Alltagssprache auf und führt die Leser in die Welt der Jugendlichen ein. (APA/dpa)

Share if you care.