Ho Chi Minhs Enkel auf 3G-Kurs

1. Mai 2005, 11:13
posten

Vietnam erhält erstes Netzwerk der neuesten Mobilfunkgeneration

Der chinesische Telekomausrüster ZTE bringt dem sozialistischen Nachbarn Vietnam die neue Mobilfunkgeneration ins Land. Das erste 3G-Netzwerk des südostasiatischen Staates soll in der Sieben-Mio.-Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon, errichtet werden, teilte ZTE in einer Aussendung mit. Über finanzielle Details des Vertrages mit dem vietnamesischen Provider Vietnam Power Telecom (VP Telecom) wurde nichts bekannt gegeben.

Hintergrund

ZTE ist bereits seit einiger Zeit in Vietnam aktiv und hat für VP Telecom das größte CDMA-Netzwerk des Landes errichtet, das 13 der 60 Provinzen des Landes abdeckt, inklusive der bevölkerungsreichsten Regionen wie Ho-Chi-Minh-Stadt und dem Mekong-Delta. "Wir sind sehr stolz auf unsere Arbeit in Vietnam und werden weiterhin eng mit VP Telecom zusammen arbeiten, um unsere führende Position auf diesem schnell wachsenden Mobilfunkmarkt zu behalten", sagte Mao Chengyu, der ZTE in Vietnam vertritt.

Möglichkeiten

Das Netzwerk in Vietnam ist aber nicht das erste Netzwerk der dritten Generation, das ZTE installiert. Der Konzern baut nach eigenen Angaben derzeit an einer 3G-Infrastruktur für den südostasiatischen Staat Laos. Außerdem hat das Unternehmen im vergangenen Jahr den ersten Anruf via W-CDMA (UMTS) im nordafrikanischen Tunesien ermöglicht. Der Auftrag in Tunesien war für ZTE nach eigenen Angaben der Grundstein für einen weiteren Eintritt in die 3G-Märkte Europas und Nordafrikas (pte)

Links

ZTE

Share if you care.