Tankstellenshops sind teuer: Preisunterschiede bis 200 Prozent

2. Mai 2005, 11:33
55 Postings

AKNÖ-Test: Ein Liter Happy Day Apfelsaft kostet zwischen 0,99 und 2,95 Euro - Für Konsumentenschützer sind derartige Differenzen nicht erklärbar

Wien – Konsumenten, die nach dem Tanken noch schnell eine Kleinigkeit im Tankstellenshop einkaufen, müssen oft mit geschmalzenen Preisen rechnen. Denn – so zeigt eine Preiserhebung der Arbeiterkammer NÖ bei 69 Tankstellenshops in NÖ – Preisunterschiede von bis zu 200 Prozent sind möglich. Für den Preisvergleich wurden die Preise von 27 Produkten untersucht.

Hohe Preisunterschiede nicht erklärbar

Ein Liter Happy Day Apfelsaft kostet laut AK zwischen 0,99 und 2,95 Euro – das ist ein Unterschied von 197,98 Prozent. Ein halber Liter Coca Cola kostet zwischen 1 und 2,10 Euro – das macht einen Unterschied von 110 Prozent aus. Für AKNÖ-Konsumentenschützerin Renate Schiller sind derartig hohe Preisunterschiede nicht zu erklären. Ebenso wenig kann die AK-Expertin nachvollziehen, warum man bei Tankstellenshops im Industrieviertel besonders teuer einkauft. Der Konsument zahle im Durchschnitt um 30,66 Prozent mehr als im Weinviertel.

Noch teurer kauft man bei Tankstellenshops auf Autobahnen – wer hier einkauft, zahlt im Schnitt um 18,98 Prozent mehr als in den übrigen Shops. "Diese Preisunterschiede sind nicht argumentierbar", kritisiert AKNÖ-Präsident Josef Staudinger.

Hohe Preisdifferenz auch zu kleinen Lebensmittelhändlern

Für den Preisvergleich haben die AK-Tester auch die Preise der gleichen Produkte im Einzelhandel unter die Lupe genommen. "Wir haben uns bewusst für keinen Diskonter oder eine große Handelskette entschieden, um einen echten Vergleich anstellen zu können. Die Tankstellen würden ja sonst durchaus zu Recht argumentieren, dass sie mit derartigen Preisen gar nicht mithalten können. Aber auch mit den Preisen der kleinen Lebensmittelhändler können sie nicht konkurrieren", meint Schiller.

Bei einer 0,5 Liter Dose Gösser liege die Preisdifferenz bei 87,34 Prozent. Bei einer 0,5 Liter Flasche Vöslauer prickelnd betrage der Preisunterschied 84 Prozent. Bei Haltbarmilch macht die Differenz 81,63 Prozent und bei einer Liter Packung Rauch Eistee immerhin noch 70,79 Prozent aus. Große Unterschiede wurden auch bei 100 g Milka Schokolade Vollmilch (67,09 Prozent), bei 0,5 Liter Zipfer Urtyp (74,71 Prozent), bei 0,5 Liter Coca Cola (50 Prozent), bei einer Dose Red Bull (47,69 Prozent) und bei einer 0,5 Liter Packung Latella (45,45 Prozent) festgestellt. "Ich glaube, dass vielen Konsumenten nicht bewusst ist, wie viel teurer der Einkauf bei der Tankstelle wirklich kommt", kommentiert Schiller.

AKNÖ-Präsident Josef Staudinger fordert in einer Aussendung die Tankstellenbetreiber dazu auf, die Preise konsumentenfreundlicher zu gestalten. Staudinger: "Aufgrund der Ergebnisse haben wir den Eindruck, dass hier die spezielle Einkaufssituation einfach ausgenützt wird." (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Beim shoppen in einem Tankstellen-Shop muss der Konsument tief in die Tasche greifen.

Share if you care.