Motorola bekräftigt Pläne für iTunes-Handy

12. Juni 2005, 14:52
posten

Trotz Verschiebungen hält Unternehmen an neuem Produkt fest

Der US-Handyhersteller Motorola will sein lang erwartetes und mehrmals verschobenes iTunes-Handy in den nächsten Monaten auf den Markt bringen. Anlässlich der Bekanntgabe der Quartalszahlen seines Unternehmens kündigte CEO Ed Zander den baldigen Release des Produktes an. Mit dem Mobiltelefon sollen User Musik direkt aus Apples Online-Musikshop iTunes herunter laden können.

Verschiebung

Die Präsentation des iTunes-Handys war bereits für die diesjährige CeBIT in Hannover erwartet worden. Die Handy--Version der Apple-Software iTunes soll genauso funktionieren wie die Computerversion. Die auf das Mobiltelefon geladene Musik kann auch auf den Computer oder den iPod transferiert werden. Die mehrmaligen Verschiebungen haben Spekulationen genährt, wonach wesentliche US-Mobilfunkprovider dem iTunes-Handy gegenüber ablehnend eingestellt sind. Da die Musik auch vom Computer auf das Handy geladen werden kann, fürchten die Provider, dass die Konsumenten dann weniger über ihre Netze downloaden werden, berichtet der Branchendienst Cnet.

Zahlen

Motorola hatte in der Nacht auf Donnerstag bei der Präsentation seiner Bilanzzahlen für das erste Quartal mit kräftigen Steigerungen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn aufwarten können. So stieg der Umsatz um zehn Prozent auf 8,16 Mrd. Dollar und der Nettogewinn legte um 13,6 Prozent auf 692 Mio. Dollar. Motorola verkaufte in Q1 weltweit 28,7 Mio. Handys und kam damit auf einen Marktanteil von 17,1 Prozent. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.