ProTour-Teams kommen zum Giro

15. Mai 2005, 13:19
posten

Einigung im Streit um Antrittsgagen erzielt

Lüttich - Der Streit zwischen den Organisatoren des Giro d'Italia und den 20 Teams der ProTour um die Antrittsgagen ist am Donnerstag auf einer Sitzung in Lüttich mit einem Kompromiss beendet worden. Demnach kassiert jede Mannschaft rund 50.000 Euro Startgeld. Die Teams hatten zuvor mit Boykott gedroht und 60.000 Euro gefordert, die Organisatoren wieder wollten zunächst nur 30.000 Euro zahlen. (APA/AFP)
Share if you care.