Prada will Modehäuser Jil Sander und Helmut Lang verkaufen

2. Mai 2005, 11:33
posten

Jil Sander wurde 1999 erworben und soll nach einer umfassenden Restrukturierung 2006 wieder Profit schreiben

Frankfurt - Der Mailänder Modekonzern Prada will einem Bericht der "Börsen-Zeitung" zufolge seine defizitäre Hamburger Tochter Jil Sander veräußern. Es seien Verhandlungen im Gange, um Jil Sander sowie das Modehaus Helmut Lang zu verkaufen, berichtete die Zeitung am Donnerstag aus Mailand unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Prada hatte wie andere Luxusgüterkonzerne auch in den späten 90er Jahren, als die Wirtschaft in Europa noch stark wuchs, viele kleinere Marken erworben und sieht sich nun einer rückläufigen Nachfrage gegenüber. Berichte über einen Verkauf der Anteile an der britischen Schuhmarke Church's hatte Prada am Mittwoch dementiert.

Die Modedesignerin Jil Sander hatte ihr Unternehmen 1999 an Prada verkauft, zog sich aber Ende 2004 zum zweiten Mal daraus zurück. Im März 2005 hatte der Konzern mitgeteilt, die restliche Produktion und Logistik aus Hamburg nach Italien zu verlagern. Durch eine umfassende Restrukturierung soll Jil Sander 2006 wieder schwarze Zahlen schreiben. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.