Slovak Telecom muss wegen Monopol-Missbrauchs Strafe zahlen

2. Mai 2005, 11:35
posten

Dies ist die zweite Strafe innerhalb eines Jahres - Zehn Millionen Kronen muss der Telekom-Anbieter zahlen

Preßburg - Die slowakische Antimonopolbehörde hat der Slovak Telekom wegen Missbrauchs der Monopolstellung eine Geldstrafe in der Höhe von zehn Mio. Kronen (253.165 Euro) auferlegt. Grund: Der Telekomanbieter hatte Kundenwünsche über Telefonanschlüsse bei der Renovierung mehrerer Gebäude abgelehnt, so der Sprecher der Antimonopolbehörde Miroslav Jurkovic gegenüber der Tageszeitung Pravda (Donnerstagsausgabe). Die Telekom kann nun binnen 15 Tagen Einspruch einlegen.

Bereits im vergangenen Jahr war der Slovak Telecom eine Strafe aufgebrummt worden, da sie für den ADSL-Wiederverkauf durch Mitbewerber unangemessene Bedingungen stellte. Im Jänner dieses Jahres hat die Antimonopolbehörde der Raffinerie Slovnaft eine Geldstrafe in der Höhe von 1, 35 Mrd. Kronen ebenfalls wegen Missbrauchs der Monopolposition auferlegt. Slovnaft hat gegen diese Entscheidung Einspruch eingelegt. (APA)

Share if you care.