Glotze schlägt Bett

3. Mai 2005, 14:52
5 Postings

Deutsche Männer entspannen am liebsten beim Fernsehen statt beim Sex

Lieber Fernsehen als Sex: Wenn deutsche Männer abschalten wollen, schauen sie am liebsten in die Röhre. Das ergab eine am Donnerstag veröffentlichte Forsa-Studie für das Internet-Lifestyleportal Epicure und die "FAZ". Danach sieht jeder fünfte Mann zur Entspannung täglich fern, schaut sich eine DVD oder ein Video an. Gut jeder Zweite hängt zumindest häufig zu Entspannungszwecken vor der Glotze. Sex rangiert als Entspannungstechnik hingegen weit hinten: Nur drei Prozent der Befragten brauchen es täglich. Jeder Vierte entspannt immerhin häufig beim Liebesspiel.

Generell bleiben deutsche Männer lieber zu Hause. Außer beim Fernsehen können sie sich am besten im Gespräch mit der Partnerin, Freunden oder Verwandten entspannen, 17 Prozent davon täglich. Lokal- oder Kinobesuche sind eher selten angesagt, nur fünf Prozent gehen täglich aus. Fast jeder zweite Mann braucht Naturerlebnisse wie Spaziergänge um abzuschalten. Rund jeder dritte Mann treibt zur Entspannung Sport. Jeder Vierte greift zur Zigarette, um kurz mal Dampf abzulassen, die meisten davon bei jeder Gelegenheit. (APA)

Share if you care.